Wechsel in der Leitung des Fachausschusses Seeschifffahrtsstraßen, Hafen und Schiff

24.01.2018

Nach über 16 Jahren engagierter und erfolgreicher Arbeit als Vorsitzender des Fachausschusses Seeschifffahrtsstraßen, Hafen und Schiff verabschiedet sich Dip.-Ing. Klaus Frerichs zum Jahreswechsel aus diesem Amt.


Der gemeinsame Ausschuss der Hafentechnischen Gesellschaft (HTG) und der Schiffbautechnischen Gesellschaft (STG) erörtert Fragen des Betriebs, der Unterhaltung und des Ausbaus von Seeschifffahrtsstraßen mit ihren Häfen und berücksichtigt dabei die Erfordernisse für die sichere und leichte Fahrt von Seeschiffen in engen Fahrrinnen sowie deren Manöver in den Fahrrinnen und Häfen. Zur Dimensionierung der verkehrsgerechten Breite und Tiefe von Fahrrinnen ist die Kenntnis über das tatsächliche Bewegungsverhalten großer Schiffe unter örtlichen Revierbedingungen wichtig. Von großer Bedeutung bei Ausbau- und Unterhaltungsmaßnahmen sind heute auch die Auswirkungen auf die Umwelt.

Im Oktober 2001 hatte Frerichs in seiner Funktion als Präsident der damaligen Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nordwest die Leitung des Fachausschusses übernommen.

Mit seinem Wissen und seiner Erfahrung gestaltete Frerichs die Arbeit im Ausschuss aktiv mit. „Alle Themen rund um die Seeschifffahrtsstraßen lagen und liegen mir weiterhin am Herzen. Jetzt ist aber die Zeit gekommen, diese Aufgabe in neue Hände zu geben“, so Frerichs.

Frerichs Nachfolger ist Thomas Rosenstein von der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) in Bonn. Die HTG und die STG gewinnen mit Rosenstein einen erfahrenen Vorsitzenden, der in der Abteilung Wasserstraßen für die Unterabteilung „Strategie und Planung“ zuständig ist.

Klaus Frerichs

Thomas Rosenstein