Baustellentage

HTG Baustellentag 2015 in Hamburg

09.06.2015

Kohlenschiffhafen, Hamburg

Durch die Lage am Hauptstrom der Norderelbe und die gegebenen Ufergeometrien ergeben sich für diesen Gewässerbereich Strömungssituationen, die aktuell Restriktionen für die Ein- und Ausfahrt großer Schiffe zur Folge haben. Vor dem Hintergrund der weltweit zu beobachtenden Schiffsgrößenentwicklung ist daher zum Erhalt von Sicherheit, Effizienz und Planbarkeit des Schiffsverkehrs eine Vergrößerung der nautisch nutzbaren Wasserfläche erforderlich. Hier wird MEHR MANÖVRIERRAUM geschaffen.

Durch die exponierte Lage des Vorhafens mit der Nähe zum Stadtgebiet, seine strategische Bedeutung und die intensiven betrieblichen Nutzungen der umliegenden Uferanlagen und Hafenflächen mussten bei der Planung und Genehmigung des Bauvorhabens eine Vielzahl unterschiedlicher Faktoren berücksichtigt werden. Das Projekt in seinem jetzigen Umfang ist daher das Ergebnis verschiedener Variantenuntersuchungen, Simulationen und umfassender Abwägungen mit dem Ziel, ein technisch-wirtschaftliches Ausbaulayout zu finden. In einem mehrjährigen Planungsprozess wurden drei, das Projekt prägende Baumaßnahmen konzipiert, die sich seit dem 2. Halbjahr 2014 in der Umsetzung befinden.

Im Rahmen dieses HTG-Baustellentages werden mit dem Rückbau der Tollerort-Spitze die beiden auf dem Baufeld Tollerort liegenden Baumaßnahmen des Projektes näher dargestellt und erläutert. Hierbei handelt es sich um die beiden Maßnahmen.

  • Uferbauwerke Tollerort
    Neubau einer ca. 250 m langen Vorsetze als neuer Uferabschluss zur Norderelbe und Verstärkung der bestehenden Kaimauer am Europakai durch eine ca. 90 m lange vorgebaute Kaimauerkonstruktion.
  • Rückbau Tollerort und Verfüllung des Kohlenschiffhafens
    Rückbau einer ca. 4 ha großen Landfläche und Verfüllung des Kohlenschiffhafens mit den Aushubmassen, Einrichtung und Betrieb eines Bodenzwischenlagers, Errichtung einer ca. 350 m langen Abschlussböschung zur Norderelbe mit der Möglichkeit der Einrichtung von Feederschiffsliegeplätzen sowie Nassbaggerarbeiten zur Vergrößerung der nautisch nutzbaren Manövrierflächen.

Den Besuchern des Baustellentages werden zunächst auf einer Barkassenfahrt durch den Hamburger Hafen in einem interessanten Vortragsprogramm weitere Details zu den beiden o.g. Baumaßnahmen nähergebracht. Nach einem Mittagessen auf der Barkasse werden die aktuellen Bauaktivitäten aus der Nähe betrachtet und erläutert.

Veranstaltungsort