Lübeck

Veranstaltungsort/Impressionen

1143 von Adolf von Schauenburg gegründet, wurde Lübeck bereits 1226 von Kaiser Friedrich II zur reichsunmittelbaren Stadt erklärt und blieb es bis 1937. Der zweite Weltkrieg schlug tiefe Wunden, doch der sprichwörtliche hanseatische Bürgersinn hat es möglich gemacht, die berühmten sieben Türme, zahlreiche Bürgerhäuser, Gänge, Höfe und Klöster wiederherzustellen.

Das geschlossene Stadtbild wurde 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Lübeck ist geprägt vom Wasser. Die Altstadtinsel, umflossen von Trave, Wakenitz und Elbe-Lübeck-Kanal, vermittelt auch heute noch den Charme und die Weltoffenheit einer Hafenstadt. Sowohl die Stadthäfen als auch der größte europäische Fährhafen in Lübeck- Travemünde machen deutlich, dass die Zeit nicht stehengeblieben ist. Tradition und Fortschritt sind in Lübeck keine Gegensätze, sondern sie bilden den Spannungsbogen, der diese Stadt so einzigartig macht. Mittelalterliches Ambiente und moderne Geschäfte. Orgelkonzerte in den fünf großen Stadtkirchen und Musikerlebnisse in der Musik- und Kongresshalle. In Lübeck liegt alles nah beieinander.

©: Hansestadt LÜBECK - Der Bürgermeister

Musik- und Kongresshalle Lübeck

Die Musik- und Kongresshalle (MuK), geschaffen vom international renommierten Architekten Meinhard von Gerkan, vereinigt Kongresszentrum, Konzerthalle sowie Stadt- und Ausstellungshalle. Auf den jährlich über 300 Veranstaltungen treffen sich Liebhaber von Kunst, Musik und Theater sowie Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Forschung. Mit einer Gesamtfläche von 4000m2 verfügt das nachhaltig zertifizierte Haus über 15 Veranstaltungsräume für bis zu 3500 Personen. Unmittelbar an der Trave, direkt an der Altstadt gelegen, entwickelte sich die MuK in den 20 Jahren ihres Bestehens schnell zu einem Veranstaltungsort von internationalem Rang.

Höhepunkte im Messe- und Kongresskalender der MuK reichen von hochrangigen Kongressen bis hin zu internationalen Fachtagungen, die häufig in enger Zusammenarbeit mit Fachgesellschaften oder Hochschulen umgesetzt werden.

©: Lübecker Musik- und Kongreßhallen GmbH